Naturheilpraxis Adrian Döge
Naturheilpraxis Adrian Döge

Taping mit KinesioTapes

KinesioTapes bestehen, im Gegensatz zu den bekannten starren Tapeverbänden, aus einem elastischen in Längsrichtung dehnbaren Tape. Dadurch können sie bei den verschiedensten Indikationen angewendet werden, ohne im Allgemeinen die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Stütz-Tape

z.B. Tape-Anlagen zum Schienen eines Hallux, zur posttraumatischen oder prophylaktischen Stabilisierung des Handgelenks, des Sprunggelenks oder des Knies, oder zur Unterstützung und Entlastung der Bauchmuskulatur und der Lendenwirbelsäule in der Endphase einer Schwangerschaft.

Haltungs-Tape

zur Verbesserung der Haltung z.B. für Kinder als „Merkhilfe“ beim Hängenlassen der Schultern oder zur effektiven Hilfe z.B. bei Morbus Bechterew, oder posttraumatischen Unterstützung (z.B. zur Flexions- oder Extensionseinschränkungen nach Zerrung oder Stauchung).

Schmerz-Tape

Über das direkte Aufkleben auf Verspannungen wird dem Muskel signalisiert, dass er unterstützt wird und die Spannung reduzieren kann, was zusammen mit der Abhebung der Haut und der damit verbundenen Vergrößerung des Zirkularraumes im Unterhautfettgewebes zu einer verbesserten Durchblutung und einem effektiv verbesserten Abfluss der Stoffwechselprodukte sowie einem Nachlassen der Schmerzen führen kann.

Tonisierendes Tape

Bei entsprechender Klebetechnik wird den Propriozeptoren (das sind Rezeptoren u.a. in Haut, Faszien und Muskelspindeln, die zur Eigenwahrnehmung nötig sind)

durch erhöhten Input geholfen eine zu niedrige Muskelspannung als solche wahrzunehmen und in diesem Falle mit einer leicht erhöhten Muskelspannung zu reagieren.

Detonisierendes Tape

Gerade bei Schmerzen reagiert die Muskulatur oft mit einer deutlichen Erhöhung der Muskelspannung. Bei dieser Tape-Anlage kann eine Herabsetzung der Spannung erreicht werden, die wiederum die Erhöhung der Durchblutung sowie die Reduzierung der Schmerzen zur Folge hat. Siehe Schmerz-Tape.

Lymph-Tape

Diese Tap-Anlagekommt nach Verletzungen oder Operationen, bei denen Lymphwege durchtrennt oder Lymphknoten entfernt wurden, zur Entstauung von Gliedmaßen, zur Verbesserung bei Wundheilungsstörung, bei der Entfernung von Weisheitszähnen zur Vermeidung, bzw. der Entfernung einer Schwellung, bei Hämatomen zum Einsatz.

Narben-Tape

Nach Operationen bleiben manchmal große Operationsnarben zurück die mitunter weiter wachsen, rot sind und jucken. Durch entsprechende Tape-Anlagen kann die Bildung veränderten Narbengewebes vermieden und die Entstörung der Narben herbeigeführt werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Naturheilpraxis Adrian Döge, 2021